Schlagwort-Archive: Nutzen der Zeitarbeit

Nutzen der Zeitarbeit für Arbeitnehmer/innen

Grundlegender Wandel in der Beschäftigung:
Dass ein Arbeitnehmer sein ganzes (Arbeits-)Leben in einem Unternehmen bzw. in einem Beruf verbringt ist nur noch ganz selten.
Flexibilität und lebenslanges Lernen wird immer wichtiger:
Zeitarbeit als moderne Dienstleistung kommt diesem Trend entgegen und ermöglicht den Erwerb von Erfahrung und Wissen. Im Rahmen von Zeitarbeit können Erfahrungen gesammelt werden in verschiedenen Unternehmen, Branchen und Unternehmenskulturen
Im folgenden werden Faktoren genannt, die für Arbeitnehmer, die in der Zeitarbeit tätig werden wollen oder sind von Nutzen sein können, z. B.:
  • Zeitarbeitsunternehmen bieten die unterschiedlichsten Arbeitsplätze bei den unterschiedlichsten Arbeitgebern an. Dadurch erhöhen sich die Chancen einen Arbeitsplatz zu finden.
  • Zeitarbeit als „Sprungbrett“: Die Möglichkeit der Übernahme in Festanstellung beim  Kundenunternehmen ist sicher konjunkturabhängig. Langfristig hat sich aber gezeigt, das eine Übernahmequote von ca. 30% realistisch ist.
  • Zeitarbeit als „Drehscheibe“ ermöglicht den Einstieg in ein Unternehmen. Häufig haben viele Arbeitnehmer ohne Zeitarbeit nicht die Möglichkeit, in einen bestimmten Betrieb zu kommen. Zeitarbeit ist oft die einzige Möglichkeit hier Fuß zu fassen.
  • Wiedereinstiegsmöglichkeit ins Arbeitsleben nach längerer (Familien-)Pause
  • Eine Anstellung in einem Zeitarbeitsunternehmen zu finden ist häufig leichter möglich als in anderen Unternehmen, insbesondere aus der Arbeitslosigkeit heraus.
  • Erfahrung sammeln in unterschiedlichen Aufgabenbereichen und Arbeitsabläufen
  • Zeitarbeit als Orientierungsmöglichkeit für Berufsanfänger
  • Zielorientierte Weiterbildungen, Ausbau des Know-Hows möglich
  • Unkomplizierte, problemlose Bewerbung bei Zeitarbeitsunternehmen
  • Unterschiedliche Formen der Beschäftigung möglich (wesentlich breitere Beschäftigungsmöglichkeiten als in anderen Branchen):
    – längerfristige Beschäftigung über mehrere Jahre
    – zeitweise Beschäftigung, z.B. in jedem Jahr eine bestimmte Zeit
    (monatsweise einmal oder auch mehrmals im Jahr)
    – kurzfristige Beschäftigung (Überbrückungszeiten zur  Festanstellung)
    – halb- oder ganztags,
    – tageweise, z.B. zwei Tage in der Woche
  • volle gesetzliche Absicherung (Sozialversicherung, Urlaub, Feiertage, Kündigungsschutz usw.), Tarifvertrag
  • abwechslungsreiches Arbeiten, keine langfristigen Routinetätigkeiten, durch wechselnde Einsätze neue Herausforderungen und Chancen
  • Auch gute Chancen für ältere Arbeitnehmer in der Zeitarbeit

.